Herren1: Sieg im letzten Heimspiel

Die Backnanger Kreiszeitung schreibt am 22.05.2018

Gleißner führt die TSG zum 5:2 gegen Oberachern

Mittelfeldspieler der Roten erzielt zwei Tore und bereitet drei Treffer vor   Von Dieter Gall

Noch einmal richtig krachen ließ es Fußball-Oberligist TSG Backnang im letzten Heimspiel dieser Saison. Der Neuling bezwang den SV Oberachern mit 5:2, überragend war Sebastian Gleißner: Der zum Ligarivalen Bissingen wechselnde Mittelfeldakteur erzielte zwei Treffer selbst und bereitete die weiteren Tore allesamt vor.

Zu Beginn hatten zwar noch die Gäste aus Oberachern den Ton angegeben, doch Backnangs Innenverteidiger Tyrone Reyinger und Keeper Tim Roger verhinderten gegen Anthony Decherf (18.) sowie Nico Huber (31.) einen Rückstand. Das spielerische Potenzial der Hausherren blitzte in der 35. Minute zum ersten Mal auf. Nach einem Pass von Athanasios Coutroumpas legte Sebastian Gleißner mustergültig für Mario Marinic auf, der seine Torjägerqualitäten aus zwei Metern erneut bewies – 1:0. Beinahe auf den Kopf gestellt war der bisherige Spielverlauf acht Minuten später. Der allgegenwärtige Gleißner flankte in die Mitte des Strafraums, wo Marinic mit einem artistischen Treffer der Marke „Tor des Monats“ auf 2:0 erhöhte.

Die Pausenführung war etwas schmeichelhaft, doch anfangs der zweiten Hälfte hatten die Murrtaler tolle Möglichkeiten, die von Benito Baez-Ayala (47./56.) und Marinic (50./51.) nicht genutzt wurden. Stattdessen klingelte es nach einer guten Stunde im TSG-Kasten. Felix Armbruster wuchtete das Leder per Kopf zum 1:2 ins Netz. Backnangs Antwort kam zackig: Julian Geldner, der für den verletzten Kapitän Oguzhan Biyik im defensiven Mittelfeld stark aufspielte, passte auf Gleißner, der das 3:1 (65.) markierte. 180 Sekunden später war der beste Mann auf dem Platz erneut zur Stelle und baute das Polster nach Vorarbeit von Marinic auf 4:1 aus.

Der eingewechselte Oguzhan Tasli verkürzte auf 2:4 (70.), doch die Roten hatten noch etwas im Köcher. Fünf Minuten vor Schluss legte Gleißner mit der Hacke gekonnt für Baez-Ayala auf, der keine Mühe hatte, den 5:2-Endstand herzustellen.

TSG Backnang: Roger – Tichy, Reyinger (34. Maglica), Walter, Schmid (74. Tolomeo) – Geldner, Gleißner (86. Loris Maier) – Baez-Ayala, Wiesheu (64. Leon Maier), Coutroumpas – Marinic.

SV Oberachern: Kleffer – Keller, Schwenk, Gülsoy, Koch (63. Durmus) – Armbruster, Decherf (60. Tasli) – Giardini, Gallus – Daouri (76. Metzinger), Huber.

Tore: 1:0 (35.) Marinic, 2:0 (43.) Marinic, 2:1 (62.) Felix Armbruster, 3:1 (65.) Gleißner, 4:1 (68.) Gleißner, 4:2 (70.) Tasli, 5:2 (85.) Baez-Ayala. – Schiedsrichter: Göpferisch (Bad Schönborn). –Zuschauer: 200.