Herren1: Sieg in Freiberg zum Abschluss

Die Backnanger Kreiszeitung schreibt am 28.05.2018

Zum Abschluss ein Auswärtssieg

Backnangs Oberligafußballer gewinnen beim Tabellendritten SGV Freiberg mit 2:0 – Marinic und Sessa treffen für die TSG

Starkes Finale der TSG Backnang. Der Aufsteiger hat seine erste Oberligasaison mit einem 2:0 beim Dritten SGV Freiberg beendet. Die Fußballer aus den Etzwiesen hatten offensichtlich mehr Freude an Bewegung bei hohen Temperaturen. Sie überzeugten mit Einsatz und gewannen viele Zweikämpfe. Mario Marinic sorgte für die frühe Führung, und mit dem Abpfiff traf Dominic Sessa zum 2:0.  Von Alexander Hornauer

Die TSG setzte Freiberg von Beginn an unter Druck. Das zahlte sich bereits in der dritten Minute aus. Sebastian Gleißner luchste einem SGV-Verteidiger den Ball ab. Sein Zuspiel musste Mario Marinic nur noch über die Line drücken. Es war der 21. Saisontreffer des Torjägers - der vierte davon gegen Freiberg. Die Grundlage für den dritten Auswärtssieg der Saison war gelegt, zumal die Gäste in der Folgezeit klar den Ton angeben. Die defensive Dreierkette mit Giosue Tolomeo, Nico Walter und Marvin Schmid ließ kaum etwas zu. Im Mittelfeld hatten Leon Maier, Julian Geldner und Louis Wiesheu die Oberhand. Auf den Außenbahnen sorgten Benito Baez-Ayala und Athanasios Coutroumpas für Gefahr. Fast wäre Marinic noch vor der Pause ein weiteres Tor gelungen. Nach einer Hereingabe von Baez-Ayala zappelte der Ball im Netz, allerdings hatte der Linienrichter die Fahne oben. Es blieb beim 1:0.

Nach dem Seitenwechsel war beim Tabellendritten das kurzzeitige Bemühen zu erkennen, sich auf heimischem Spielfeld nicht ohne Gegenwehr aus der Runde verabschieden zu wollen. Die Gastgeber kamen zu zwei, drei Torschüssen, die TSG-Keeper Pascal Bertram aber souverän abwehrte. Gefährlich wurde es, als Hakan Kutlu aus kurzer Distanz zum Schuss kam, aber am linken Pfosten vorbeizielte. In gleichem Maße hatte auch die TSG Backnang immer wieder ihre Gelegenheiten. Nach neuerlicher Vorarbeit von Baez-Ayala zirkelte Marinic den Ball von der Strafraumgrenze an die Latte, nur Sekunden darauf jagte er ihn nach einer neuerlichen Hereingabe von Gleißner um Millimeter übers Tor. Beide Male hätte Keeper Nagel keine Abwehrmöglichkeit gehabt. Bei einigen anderen Kontergelegenheiten fehlte es der TSG am letzten Zuspiel. Das war aber zu verkraften, weil von Freiberg ab der 60. Minute kaum noch etwas kam. Die TSG hatte nun wieder erkennbar die Oberhand. Dem eingewechselten Dominic Sessa war es dann vorbehalten, für die Entscheidung zu sorgen. Er umspielte die halbe Freiberger Abwehr, ließ auch noch Keeper Pascal Nagel stehen und schoss mit dem Schlusspfiff zum 2:0 ein.

SGV Freiberg: Nagel – Polauke, Pischorn, Fausel, Gentner – Faßbender, Fossi (46. Muzliukaj), Kröner, Tasdelen (46. Kunze) – Schiffmann (46. Kienast), Kutlu.

TSG Backnang: Bertram – Tolomeo, Walter, Schmid – Baez-Ayala, Wiesheu (71. Loris Maier), Geldner, Leon Maier (85. Sessa), Coutroumpas (78. Armbruster) – Gleißner, Marinic.

Tore: 0:1 (3.) Marinic, 0:2 (90.) Sessa. – Schiedsrichter: Eberhardt (Burgberg). – Zuschauer: 164.