Aktuelles

Neuer Verteidiger für Etzwiesen-Elf

BKZ // 12.05.2017 // Uwe Flegel

Jannik Dannhäußer kommt aus Hall

(uwe). Nach Patrick Hirsch (Germania Bietigheim) und Rückkehrer Marcel Friz (VfB Neckarrems) präsentierte Fußball-Verbandsligist TSG Backnang den dritten Zugang für die neue Saison. Und auch Jannik Dannhäußer ist eine Verstärkung für die Defensive, in der ab Sommer die Routiniers Stephan Fichter (zu Normannia Gmünd), Marius Jurczyk (TSV Schornbach) und der talentierte Keven Schlotterbeck (SC FreiburgII) fehlen.

Derzeit ist der 21-jährige Linksfuß noch für den Ligarivalen SF Schwäbisch Hall am Ball. „Wir sind schon zwei, drei Jahre an ihm interessiert“, ist TSG-Vorstandsmitglied froh, dass sich der als linker Verteidiger eingeplante Dannhäußer nun für den Etzwiesen-Klub entschieden hat. Der dynamische und schnelle Spieler stammt aus der Öhringer Ecke, kam als Jugendspieler über Union Heilbronn zum SGV Freiberg, bei dem er in der Oberliga auch seine ersten Erfahrungen im Aktivenbereich sammelte. Im Sommer 2015 wechselte er nach Hall. Schon damals hatte er Kontakt zur TSG. „Ich hatte tolle Gespräche mit den Trainern Markus Lang und mit Beniamino Molinari“, nennt Dannhäußer als einen Grund, weshalb es nun mit 24 Monaten Verspätung doch mit dem Wechsel nach Backnang klappte.