Frauen: Spvgg Stuttgart-Ost 2 - TSG 0:0


3.Spieltag Kreisliga Rems-Murr/Stuttgart am 02/10/2016

Spvgg Stuttgart-Ost vs. TSG Backnang 0:0

 

(sf) „Heute muss hinten die Null stehen!“, so lautete die Zielvorgabe des Trainerteams im Vorfeld jener Begegnung. Bedingt durch zwei Abwesenheiten im Defensivbereich stellten die Verantwortlichen ferner von 4-2-3-1 auf 4-4-2-Formation um. So organisierte Lina diesmal das Abwehrzentrum, Kapitänin Miri bildete zusammen mit Emma die Doppelsechs und Neuzugang Eva besetzte die vakante Sturmposition neben Lou. Aus einer „kontrollierten Defensive“ heraus zum Abschluß kommen...

Die Anfangsphase war für anwesende Fans wahrlich kein Augenschmaus, agierten beide Kontrahenten sehr hektisch und selten in strukturiert vorgetragener Weise nach vorne. Vor allem TSG´s neu zusammengestellte Defensivreihe hatte anfänglich alle Hände voll zu tun, die wieselflinke Sturmführerin in den Griff zu bekommen. Doch spätestens Keeperin Larissa beendete in zupackender Manier das Offensivtreiben des Tabellen-Vorletzten. Von vielen unnötigen Ballverlusten im Aufbau geprägt, konnten die Gäste jedoch immer dann ihre spielerische Überlegenheit zur Geltung bringen, wenn sie schnell über die Flügel kamen. Leider wurde dieses probate Mittel in Durchgang 1 jedoch viel zu selten angewandt, sondern oftmals der Weg durch die kombakt verdichtete Mitte der Gastgeberinnen gewählt. Erst ´gen Endphase fand der Spielaufbau der Roten den notwendigen Zug zum Tor und prompt konnte man sich in der gegnerischen Hälfte festsetzen. So bot sich Flügelspielerin Luca über rechts die beste Chance zur Führung, aber ihr platzierter Flachschuß konnte von der Stuttgarter Keeperin mit letzter Kraft nach vorne entschärft werden. Der anschließende Nachschuß von Stürmerin Lou aus kurzer Distanz klatschte lediglich an den Pfosten (39.). Welch´ein Pech...*grrrr*

Nach dem Seitenwechsel wollte das Team eigentlich nahtlos an die letzten Aktionen aus Halbzeit 1 anknüpfen, doch der Gegner hatte taktische Änderungen vorgenommen, die unsere jungen Mädels gehörig aus dem Konzept brachten. Demzufolge dauerte es einige Zeit, ehe man sich wieder seiner Stärken besann und das Geschehen vermehrt auf die gegenüberliegende Feldseite verlagerte. Und auf eine Sache ist Verlass: der konditionelle Zustand der Backnanger (ein Hoch auf Fitnesscoach Marcel!). Demzufolge war eine Tempoverschärfung ab der 60.Minute deutlich spürbar und die TSG drückte nun mit aller Macht auf eine Ergebnisentscheidung. Mit teilweise wunderschönen Spielzügen wurde endlich das favorisierte Flügel-sowie schnelles Umschaltspiel konsequent praktiziert und sich so Chance um Chance erarbeitet. Die Viererkette um Abwehrchefin Lina stand nun felsenfest und unterband seltene Vorstöße der Verbandsliga-Reserve bereits ab der Mittellinie und offensiv wirbelten Sarah/Luca über rechts sowie Neuzugang Sina/Kim über links. Der Führungstreffer lag bereits in der Luft, doch wurden die zahlreichen guten Möglichkeiten nicht mit der nötigen Ruhe bzw. Übersicht zu Ende gebracht. Schade, schade... Kurz vor dem Abpfiff probierte es Kapitänin Miri nochmals aus der Distanz, aber ihr wuchtiger Versuch aus 15m rasierte lediglich die Torlatte (85.). Wenig später pfiff der souveräne Schiedsrichter die durchaus körperbetonte, aber stets faire Partie der Kreisliga Rems-Murr/Stuttgart ab.

Fazit: In puncto Defensivverhalten eine glatte Punktlandung unserer Schützlinge – Kompliment! Angesichts der starken 2. Halbzeit wäre ein Sieg durchaus verdient gewesen. Aber manchmal muß frau sich als Liganeuling auswärts eben auch mit einem torlosen Remis zufrieden geben ;-)

Es spielten: Larissa Hähnel – Rebecca Butz (ab 37. Sina Dietl), Lena-Marie Mögle (ab 83. Miriam Weber), Lina Huber, Sarah Erhardt – Mirja Suckut, Emma Döffinger – Kim Sailer, Luca Jung – Louisa Bornhak (ab 62. Megan Pressburger), Eva Reinhardt