Frauen: TSV Bernhausen - TSG 0:7

 

12.Spieltag Kreisliga Rems-Murr/Stuttgart am 11/03/2018

TSV Bernhausen vs. TSG Backnang 0:7 (0:4)

                                                                        

       

                                                                        

(sf) Yeah, TSG´s back on track :)
Auf das richtungsweisende, da direkte Duell beim bislang punktgleichen Tabellen-Dritten Bernhausen hatte sich das gesamte Team im Vorfeld eingeschworen und eine besonders fokussierte Trainingswoche absolviert.
Daher ließen die Gäste auch von Sekunde 1 keinerlei Zweifel aufkommen, WER diese Begegnung auf den Fildern unbedingt gewinnen wollte und drückten dem Geschehen frühzeitig ihren Stempel auf. Dennoch dauerte es bis zur 23.Minute, ehe Goalgetterin Luca einen zuvor geblockten Versuch von Flügelstürmerin Lina im Nachschuß aus kurzer Distanz ins Netz beförderte – 0:1. Wenig später prallte Kim´s wuchtiger Kopfball nach Eckstoß über rechts vom Oberkörper der TSV-Verteidigerin unglücklich ins eigene Tor – 0:2 (28.). Lina ließ den mitgereisten Backnanger Anhang in der Folgezeit gleich doppelt jubeln. Erst besorgte sie das 0:3 mit ihrem Oberschenkel aus 5m (36.), danach per exakt getimten Kopfball aus 8m zentraler Position (42.) – beide Male gingen Eckbälle von Lari über rechts voraus.
„Jetzt keinesfalls leichtsinnig werden!“ – die mahnenden Worte der Verantwortlichen zur Halbzeitpause waren kaum verhallt, als erneut Stürmerin Kim sich für ihr reaktionsschnelles Nachsetzen im Anschluß an einen mittels Faustabwehr nach vorne parierten Kopfball durch Offensivpartnerin Luca belohnte und zum zwischenzeitlichen 0:5 aus kurzer Distanz abstaubte (47.). Unaufhörlich rollten zahlreiche Angriffswellen ´gen Bernhäuser Kasten und wurden lediglich durch das beherzte Zupacken deren beweglichen Keeperin gestoppt. Dagegen verbrachte Neuzugang #1 Nenny im Tor der Roten einen vergleichsweise eher ruhigen Vormittag, da Neuzugang #2 Jenny als stellungssichere Abwehrchefin im Zentrum, sowie ihre 3 kampfstarken Mithelferinnen nahezu jeden Angriff der Heimmannschaft rechtzeitig unterbanden und letztlich im Kollektiv die „0“ sicherten. In einer starken Endphase klingelte es (trotz größter Bemühungen seitens der Gastgeberinnen) dennoch 2x im Gehäuse des TSV. Erst fand Luca´s platzierter Flachschuß aus 12m zentraler Position den Weg ins Ziel – 0:6 (79.), ehe Kapitänin Miri einen an Flügelstürmerin Lari verübten Foulelfmeter in gewohnt souveräner Manier zum finalen 0:7-Endstand sicherstellte (87.).

Fazit: Dank der bis dato „besten Saisonleistung“ (O-Ton Co-Trainer Jürgen) ein unerwartet deutlicher Auswärtserfolg und somit verdiente Übernahme Tabellenplatz 3 für die rechtzeitig wiedererstarkten TSG-Frauen.

Es spielten: Cheyenne Wiedmann – Larissa Hähnel, Jennifer Kuhn, Angelina Malisi, Antonia Ruoff – Larissa Koch (ab 64. Louisa Bornhak), Eva Reinhardt, Mirja Suckut, Lina Huber (ab 64. Carina Bargel) – Kim Sailer, Luca Jung