U19 - Spielberichte

U19: SV Böblingen - TSG 0:5

Nach der Niederlage gegen den VfL Nagold musste die TSG A-Jugend auswärts beim SV Böblingen antreten. Der Gegner war schwer einzuschätzen da die Böblinger bisher die meisten Treffer in der Liga erzielt hatten, sich aber dennoch nur im hinteren Tabellendrittel befinden.

Doch bereits zu Beginn der Partie konnte man feststellen, dass die Böblinger nur mit hohen Bällen agierten und dies eine leichte Beute für das konzentriert arbeitende Mittelfeld der Backnanger war.

Bereits in der 5. Minute die 1:0 Führung für die TSG. Antonio dreht sich am Strafraum und schiebt weiter zu Goalgetter Justin Eisenmann der erfolgreich abschließt. Die Etzwiesenjungs bleiben weiter dran, doch dauert es bis zur 32. Minute ehe Justin Eisenmann unter Mithilfe von Loris Maier, der den Schuß aus 16 Metern entscheidend abfälscht, dass 2:0 erzielt.

In der 2. Halbzeit spielte Böblingen offensiver. Dies gab der TSG die Gelegenheit mehr Druck auf die Abwehrreihen auszuüben. In der 63. Minute spielt Luis Stiegler zwei Böblinger an der Torauslinie aus, flankt auf Eisenmann dessen Schuß dann aber abgeblockt wurde. Doch Antonio stand Goldrichtig und musste aus 2 Metern nur noch zum 3:0 einschieben. In der 76. Minute eine Kombination der Maier-Zwillinge im Mittelfeld die nach Flanke von Loris Maier auf Leon Maier mit einem Kopfballtreffer zum 4:0 endete. Kurz vor Ende passte Brill von Außen in den Rückraum zu Loris Maier der den Ball überlegt zum Endstand von 5:0 in die Maschen schiebt. Das Ergebnis hätte man gegen die konsternierten Böblingen noch ausbauen können, doch Uysal scheiterte zweimal im 1:1 gegen den gegnerischen Torhüter.

Nach dem verlorenen Spiel gegen Nagold zeigte die Mannschaft gegen Böblinger Charakter und wollte die 3 Punkte unbedingt mit nach Backnang nehmen was in überzeugender Manier auch gelang. Am Sonntag, 25.03.18 um 11:30 Uhr kommt es zum Lokalderby und Verfolgerduell zwischen der TSG und der SG Sonnenhof Großaspach.

 

Es spielten: Ade, Brill, Leon Maier, Stiegler (87. Ganser), Galle, Loris Maier, Eisenmann, Prushi, Renz, Antonio (69. Uysal), Klett (76. Reustle)