U19 - Spielberichte

U19: TSG - TSG Hofherrnweiler 4:0

U19 gewinnt nach schwachem Start noch mit 4:0 gegen die TSG Hofherrnweiler-Unterrombach

Das Heimspiel der TSG gegen den im Mittelfeld platzierten Namensvetter aus dem Aalener Teilort begann zäh. Der Gegner stand sehr tief und es entwickelte sich dadurch kein guter Spielfluss. Das Team von Trainer Anto Markovic kam zwar immer wieder zu Torchancen die aber eher dem Zufall geschuldet waren. Nur in der  17. Minute war Goalgetter Justin Eisenmann zur Stelle als er eine Hereingabe von Loris Maier zum 1:0 in des Gegners Tor köpfte. Hofherrnweiler stattdessen kam zu keiner gefährlichen Aktion, agierte nur mit langen Bällen die ein gefundenes Fressen für die Abwehr der TSG darstellten.

In Halbzeit zwei wurde das Spiel lebendiger. Die Backnanger kombinierten nun besser und ließen Ball und Gegner laufen. Dadurch zwang man den Gegner vermehrt zu Fehlern und wiederum Justin Eisenmann erzielte in der 66. Minute das 2:0. Es wurde weiter gut nach vorne gespielt aber die Torchancen wurden zu leichtfertig vergeben. Besser machte es Loris Maier in der 84. Minute als er eine Flanke von Sascha Schmalz zum vorentscheidenden 3:0 verwerte. Nur 2 Minuten später war wieder Loris Maier zur Stelle, der diesmal eine Hereingabe von Antonio Cardinale zum Endstand von 4:0 verwerte.

Durch eine konzentrierte Vorgehensweise wurde der Sieg ohne Probleme herausgespielt. Eine Steigerung in der 2. Halbzeit war der Garant für diesen Erfolg in welchem der Gegner nie wirklich gefährlich wurde. Nun gilt es gegen den nächsten Gegner, das noch punktlose Tabellen-Schlusslicht VfL Herrenberg nichts anbrennen zu lassen und ohne Hochmut die 3 Punkte mit nach Backnang zu nehmen.

Es spielten: Ade, Brill, Eldin Sadikovic, Prushi, Leon Maier, Loris Maier, Galle (71. Uysal), Stiegler, Eisenmann (81. Reustle), Naoumis (62. Schmalz), Antonio (56. Cardinale)