D-Juniorinnen: Württembergischer Vizemeister!

D-Juniorinnen der TSG sind Württembergischer Vizemeister!

(mg) Eine bittere Niederlage mussten unsere D-Juniorinnen im Sechsmeterschießen des Finales gegen den FC Ellwangen bei den württembergischen Hallenmeisterschaften vor heimischem Publikum hinnehmen. Zwar reichte es somit in der Backnanger Katharinenplaisirhalle denkbar knapp nicht für den ersehnten Württembergischen Meistertitel, aber als Vizemeister haben unsere Mädels ihre spielerischen Qualitäten eindrucksvoll demonstriert.


Die Endrunde der Hallenmeisterschaften auf Verbandsebene am Sonntag in der Backnanger Katharinenplaisirhalle wurde zunächst in zwei Gruppen zu je 4 Mannschaften ausgetragen. In der Gruppenphase starteten die Mädels der TSG mit einem 3:0-Sieg gegen die SGM Weikersheim. Die Tore gegen den mit der Geschwindigkeit überforderten Gegner erzielten Hannah (2) und Dilara jeweils mit Distanzschüssen.

Mit Plattenhardt wartete im zweiten Spiel einer der Turnierfavoriten. Unsere Mädels erarbeiteten sich leichte Vorteile, ohne allerdings zu wirklich zwingenden Torchancen zu kommen. Ein langer Pass führte zu einem Pressschlag zwischen Antonia und der Plattenhardter Torfrau, und der Ball landete im Tor. Jetzt konnte es unser Team etwas ruhiger angehen lassen und das Ergebnis über die Zeit bringen.

Nachdem der Halbfinaleinzug bereits gesichert war, konnten die Spielerinnen aus der zweiten Reihe gegen die SGM Wendlingen-Ötlingen ihr spielerisches Können zeigen. Zwar fehlte es im Spiel aufs Tor etwas an Durchschlagskraft, aber die kämpferische Leistung mit leichten Vorteilen gegen eine der acht besten Mannschaften in Württemberg war herausragend und das 0:0 mehr als verdient.

Im Halbfinale standen sich mit Donzdorf und Backnang zwei spielstarke, aber auch disziplinierte Mannschaften gegenüber. Torchancen waren bei derart geschlossenen Defensivreihen Mangelware, und so blieb es nach der regulären Spielzeit beim 0:0. Das Sechsmeterschießen musste die Entscheidung bringen. Unsere ersten drei Schützen trafen souverän, während Donzdorf von vier Schüssen nur einen im Tor unterbringen konnte. Mit dem 3:1 nach Sechsmeterschießen zog unser Team ins Finale gegen Ellwangen ein. Donzdorf konnte sich anschließend gegen Plattenhardt im Spiel um Platz 3 durchsetzen. Damit belegten die vier Favoriten die Plätze 1-4.

Das Finale gegen Ellwangen bot dann Hochspannung pur. In der regulären Spielzeit war zunächst Ellwangen in Führung gegangen. Antonia erzielte den Ausgleich für unsere Mädels. Auch in der Verlängerung lieferten sich beide Mannschaften einen torlosen Kampf auf sehr hohem Niveau. Letztlich musste die Entscheidung im Sechsmeterschießen fallen, das Ellwangen mit 5:3 gewann. Nach dem ersten Schock und reichlich Tränen gratulierten die Mädels bei der Siegerehrung den Ellwangern zum Sieg und holten sich den verdienten Applaus des heimischen Publikums für den grandiosen zweiten Platz ab.

Es spielten: Antonia, Dilara, Hannah, Franziska, Ioanna, Katharina, Laura, Rahma, Selin, Yuna