Heimsieg gegen Bahlingen

Die Backnanger Kreiszeitung schreibt am 26.03.2018

Backnang beweist Köpfchen

TSG-Oberligafußballer bezwingen Bahlingen dank dreier Tore nach Standardsituationen mit 3:2

Backnangs Oberligafußballer bleiben im Jahr 2018 ungeschlagen. Mit einem 3:2 gegen den Bahlinger SC setzte der Aufsteiger seine Erfolgsserie fort und übersprang die 30-Punkte-Marke. Drei Kopfballtore von Patrick Tichy, Nico Walter und Mario Marinic ebneten den Weg zum zwar glücklichen, aber am Ende nicht unverdienten Dreier für die TSG.
Setzte sich einmal mehr entscheidend durch: Backnangs Torjäger Mario Marinic (links), der zehn Minuten vor Schluss den Treffer zum 3:2-Erfolg der Etzwiesen-Elf erzielte.
Von Dieter Gall

Fußballherz was willst Du mehr? Auf dem Kunstrasen in den Etzwiesen wurde den Fans so ziemlich alles geboten. Ganz stolz war nach Spielende Backnangs Coach Beniamino Molinari auf seine Mannschaft. „Ich ziehe meinen Hut vor den Jungs.“ Der TSG-Trainer wusste nämlich, welche Kraftanstrengung seiner Schützlinge nötig war, um die spielerisch überlegenen Gäste im Zaun zu halten.

In der ersten halben Stunde kamen die Zuschauer aus dem Staunen kaum heraus. Das lag weniger an den Hausherren. Die Südbadener zeigten eindrucksvoll auf, wie man einen Gegner mit schnellem Kombinationsspiel aus der Fassung bringt. Die Backnanger liefen meist nur hinterher und kassierten schon nach sieben Minuten das 0:1 durch Tobias Klein, der nach einer Ecke die Kugel aus 12-Metern trocken ins Netz hämmerte.

Eine verdiente Führung für die Gäste, die danach allerdings etwas die Konzentration vermissen ließen. Der starke Tichy nutzte dies in der 29. Minute, als er nach einem Eckball von Oguzhan Biyik das 1:1 köpfte. Jetzt begegneten die Platzherren den Gästen vom Kaiserstuhl auf Augenhöhe. Um jeden Meter Boden wurde hart gefightet. Pech hatte dabei Julian Geldner, der in der 28. Minute nach einem zu hohen Bein schon Gelb gesehen hatte. In der 42. Minute war das Bein Geldners nach Meinung des Unparteiischen erneut zu hoch und für den TSG-Mittelfeldmann war die Partie mit der Ampelkarte vorzeitig beendet. Unerfreulich war dabei das wilde Gestikulieren von Gästetrainer Alfons Higl, der vehement Gelb-Rot forderte. Mit Erfolg.

In Überzahl machte Bahlingen nach der Pause Druck. Fabian Spiegler (48.) schoss aus fünf Metern freistehend über den Kasten und eine Zeigerumdrehung später rettete TSG-Torwart Pascal Bertram mit einer Glanzreaktion nach einem Kopfball von Walter Adam. „Da mussten wir wieder in Führung gehen“, ärgerte sich Higl später. Der Führungstreffer für die Gäste hing in der Luft, doch die Hausherren bewiesen in der 57. Minute erneut ihre Qualität bei Standards. Ein Freistoß von Sebastian Gleißner fand den aufgerückten Walter, der seine tadellose Leistung mit dem 2:1 krönte.

Die an sich überlegenen Bahlinger verstanden die Welt nicht mehr. Erst recht nicht, als Tobias Klein in der 67. Minute die Rote Karte sah. Eine kuriose Szene. Der Sekunden zuvor eingewechselte Athanasios Coutroumpas stand dem Bahlinger offenbar im Weg. Klein stieß den Backnanger von hinten, Coutroumpas ging zu Boden und Klein flog vom Platz. Wohl eine Konzessionsentscheidung des Referees wegen Geldners Ampelkarte.

Zwar hatte die TSG nun wieder Gleichstand, doch die Gäste glichen fünf Minuten später mit einem abgefälschten Schuss von Timo Wehrle zum 2:2 aus.

Bahlingen wollte mehr und schaltete verstärkt auf Angriff. Aber offenbar hatten die Südbadener vergessen, dass in den Reihen der Gastgeber ein Torgarant namens Marinic steht. Der hatte gegen die hochgewachsenen Abwehrrecken aus Bahlingen lange Zeit kaum eine Chance, sich durchzusetzen, doch zehn Minuten vor Schluss stand der Angreifer goldrichtig und köpfte den Freistoß von Biyik zum 3:2-Siegtreffer in die Maschen.

TSG Backnang: Bertram – Tichy, Walter, Bauer, Dannhäußer (90. Reyinger) – Biyik, Gleißner – Baez-Ayala (76. Tolomeo), Geldner, Sessa (66. Coutroumpas) - Marinic (87. Armbruster).

Bahlinger SC: Bergmann – Respondek (85. Onwuzurumba), Risch (70. Nopper), Adam, Bührer – Häringer, Klein – Ilhan (57. Boukemia), Alihoxha – Spiegler (63. Wehrle), Sautner.

Tore: 0:1 (7.) Klein, 1:1 (29.) Tichy, 2:1 (57.) Walter, 2:2 (72.) Wehrle, 3:2 (80.) Marinic. – Gelb-Rot: Geldner (42.). – Rot: Klein (67.). – Schiedsrichter: Doering (Brigachtal). – Zuschauer: 250.