Aktuelles

wfv-Pokal B-Juniorinnen: TSG - TSV Crailsheim 0:3

Von der ersten Minute an waren die Roten hoch konzentriert und ließen Crailsheim keinen Raum für gefährliche Angriffe. Natürlich war die TSG zunächst auf Defensive eingestellt, und die Mädels machten das prächtig. Mit etwas Glück hätte der eine oder andere weite Abschlag und das anschließende 1 gegen 1 unserer Stürmerin gegen die Crailsheimer Innenverteidigerin mit einem Torabschluss enden können, aber die technische und körperliche Überlegenheit der Spielerinnen in schwarz/gelb war dann doch zu deutlich. Crailsheim brauchte bis zur 20. Minute, um zum ersten mal überhaupt aufs Backnanger Tor zu schießen. Der Freistoß war aber eine sichere Beute für unsere Torspielerin. Gerade mal 2 weitere Torchancen ließ unser Team zu, beide waren nicht zwingend und der Ball ging am Tor vorbei. So endete die erste Hälfte mit einem fast schon sensationellen 0:0.
Wenig Veränderung in der zweiten Hälfte. Der aufopferungsvolle Kampf der Roten ging weiter, während bei Crailsheim erste Spielerinnen mit Krämpfen behandelt werden mussten. Die frustrierten Rufe des zahlreichen Crailsheimer Anhangs wurden immer lauter. Mitte der zweiten Hälfte in der 61. Minute war dann allerdings der Bann gebrochen, als Crailsheim nach einem Eckball per fulminanter Direktabnahme in Führung ging. Wer dachte, dass die TSG jetzt einbrechen und die Mannschaft sich in ihr Schicksal ergeben würde, sah sich in den folgenden 10 Minuten eines Besseren belehrt. Zwar schwanden die Kräfte, aber daraus konnte der Gegner kein Kapital schlagen. In den letzten 10 Minuten versuchten unsere Mädels dann, mit einer offensiveren Spielweise näher vors gegnerische Tor zu kommen, mussten aber mit der Erkenntnis leben, dass es gegen diesen Gegner weder spielerisch noch läuferisch für ernsthafte Torgefahr reicht. Die entstehenden Räume wusste Crailsheim zu nutzen und kam in den Schlussminuten zu 2 weiteren Toren. Der Endstand von 0:3 ist angesichts des Klassenunterschieds mehr als beachtlich, und insbesondere ist die couragierte Leistung unserer Mädels hervorzuheben.

Es spielten: Leonie Baumgart, Yuna Demir, Hannah Götzer, Isabel Jung, Justine Keller, Johanna Mavridou, Ioanna Milosevic, Leila Mrazkova, Ilirjana Musliu, Antonia Obermeier, Finja Palomba, Timea Palomba, Nadia Tsiopli, Lara Wingenfeld