U10 - Spielberichte

U10: Comtech Cup in Großaspach


3. Platz beim Comtech Cup in Großaspach am 06.11.2016

Am 6.11.16 fuhren unsere U 10 zum sehr stark besetzten Comtech-Cup nach Großaspach der von unserem Nachbarverein Kleinaspach - Allmersbach ausgetragen wurde. Es wurde in 3 Vierergruppen gespielt wobei wir wohl mit Eintracht Stuttgart,  SGV Freiberg und Neckarsulmer Sport Union die schwierigste Gruppe hatten.

Im 1. Spiel gegen die Neckarsulmer war in den ersten Minuten abtasten angesagt. Bis zur 6. Minute war es ein Spiel auf Augenhöhe mit Chancen auf beiden Seiten. In der 7. Minute muss sich dann Sami gedacht haben wenn es vorne nicht klappt probier ichs mal von hinten. Ein sehr schöner Treffer fast von der Mittellinie, 1:0 für die TSG. Mit dem 1:0 im Rücken lief es nun besser für uns, Enes traf den Pfosten und kurz vor Schluss spielte Bennet auf Diego der schön weiterleitet an Franzi die ins lange Eck einschiebt.

Auch im zweiten Spiel gegen die SGV Freiberg fingen wir konzentriert an. In der 2. Minute erkämpft sich Diego den Ball und verwandelt zum 1:0. Auch in den nachfolgenden Minuten klare Vorteile für uns, Bennet fängt den Ball an der Mittellinie ab und läuft auf das Tor,  knapp vorbei. Unsere Abwehr steht gut sodass Freiberg noch keinen nennenswerten Torschuss hat. Zwei Minuten vor Schluss belohnt sich dann Bennet mit einer Einzelaktion zum 2:0. Mit dem Schlusspfiff verkürzt Freiberg noch mit einem schönen Freistoß Tor zum 1:2.

Im dritten Spiel gegen die Eintracht Stuttgart ging es um den Gruppensieg. Bis zur 4. Minute passierte nichts sehenswertes bis Semih fast von der Mittellinie abzieht und der Ball gefühlvoll über den Stuttgarter Keeper im Netz landet. Ein ausgeglichenes Spiel im weiteren Verlauf. Als ein Angriff von uns kurz vor Schluss abgefangen wird kann ein Gegenspieler über die rechte Seite den Ball am herauslaufenden Torspieler einschieben. Endstand 1:1, doch mit der besseren Tordifferenz geht der Gruppensieg an uns.

Unser Viertelfinalgegner war der SV Allmersbach, die sich in Gruppe B als zweiten durchgesetzt hatten. Gleich zu Beginn landete der Ball im Netz der Allmersbacher, doch der Unparteiische zählte den Treffer nicht, da ein Spieler während dem Konter auf dem Boden lag. Kurze Zeit später landete der Ball erneut im Netz der Allmersbacher, voraus gegangen war ein Pass von Diego an Enes der den Ball am Torspieler vorbei zirkelte.  Anschließend war es Diego der den Ball an der Mittellinie abfängt und auf 2:0 erhöht. Kurz vor Schluss hatten unsere TSG ler noch eine Chance, doch es blieb beim ungefährdeten Sieg Richtung Halbfinale.

Auch die Eintracht Stuttgart hatte sich gegen Löchgau im 9 Meterschiessen durchgesetzt somit trafen wir im Halbfinale erneut gegen unseren Gruppengegner. Leider gerieten wir in der 1. Minute bei einem mißratenen Spielaufbau in Rückstand. Nun mussten wir konzentriert weitermachen um hier noch als Sieger vom Platz zu gehen. Die Eintracht velangsamte geschickt das Spiel doch in der 7 . Minute war es Semih der als Torspieler hinter der Mittellinie mit einem sehr schönen Schuss zum 1:1 ausglich. Alles sah nach einem Unentschieden aus doch in der letzten Minute war es eine Unachtsamkeit im Mittelfeld, daß unseren Traum vom Finale ein Ende  setzte. Nun hieß es nicht die Köpfe hängen lassen um beim anschließenden kleinen Finale als Sieger vom Platz  zu gehen.

Der TV Aldingen unterlag Freiberg und war somit unser Gegner um Platz 3. 
In der 1. Minute war es Diego der einen Abpraller vom Aldinger Torspieler zum 1:0 einschob. In den folgenden Minuten  war es ein ausgeglichenes Spiel. In der 5. Minute war es Bennet der einen strammen Schuss von Aldingen zur Ecke lenkte. Eine Minute später war es ein schöner Pass von Diego in den Lauf von Semih der zum Endstand von 2:0 trifft.

Das Fazit von heute, ein souveräner Start in der stärksten Gruppe. Gleich 3 Mannschaften dieser Gruppe belegten die ersten drei Plätze, SGV Freiberg bezwang im Endspiel Eintracht Stuttgart. Das schöne Zusammenspiel wie beim 1. Platz in Waiblingen hat heute nicht so gut funktioniert was sicherlich auch an den starken Gegnern lag. Die kleinsten Fehler können sofort bestraft werden. Hier müssen wir konzentrierter bei der Sache sein. Es ist erst unser zweites Hallenturnier, trotz allem starker 3. Platz heute.

Es spielten Bennet Götzer, Sami Demir , Franziska Bachmann , Diego Ferreira, Semih Özkul, Enes Yalcin